Zurück zur Normalansicht

Stadtentwicklung
Altersgerechte Quartiere

Was bedeutet eigentlich 'altersgerechtes Quartier'?

Was bedeutet eigentlich 'altersgerechtes Quartier'?

Unsere Heimat Heimbach

Heimbach ist eine lebenswerte und liebenswerte Kleinstadt, die sich durch eine tolle Natur, einen attraktiven Wohnraum und viel Engagement auszeichnet.
Wie auch in vielen anderen ländlichen Regionen in Nordrhein-Westfalen, lassen sich allerdings auch in Heimbach Veränderungen wie rückläufige Einwohnerzahlen, ein steigender Anteil älterer Menschen und zunehmende Leerstände, um nur einige zu nennen, erkennen.

Angesichts dieser Veränderungen stellt sich die Frage, was getan werden kann, um den Herausforderungen zu begegnen und Heimbach zukunftsfähig zu machen.


Altengerechte
Quartiersentwicklung


Altengerechte Quartiersentwicklung meint eine Entwicklung in räumlichen Bereichen, in denen Menschen leben, wohnen und ihre sozialen Kontakte pflegen. Diese ist vornehmlich an den Bedarfen älterer Menschen orientiert und umfasst die folgenden vier Handlungsfelder: Wohnen, Versorgung, Teilhabe und Gemeinschaft.

Fragen, die bei dieser Entwicklung eine Rolle spielen sind zum Beispiel:

    Gibt es ausreichend und bedarfsgerechten Wohnraum für ältere Menschen?
    Wie kann in Bereichen mit schlechter Infrastruktur die Nahversorgung Älterer gesichert werden?
    Wie kann die Teilhabe älterer Menschen gestärkt werden?
    Wie lässt sich Gemeinschaft zwischen den Älteren, aber auch zwischen den Generationen gestalten?
Wie kann es gelingen?
Im Rahmen der altengerechten Quartiersentwicklung wird die ganze Stadt Heimbach betrachtet und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie verschiedensten Akteurinnen und Akteuren beurteilt, welche Angebote bereits existieren und welche fehlen. Dadurch können bestehende sowie gut funktionierende Angebote ausgeweitet und vernetzt werden. Des Weiteren können ungedeckte Bedarfe identifiziert und gemeinsam nach Lösungen gesucht werden.

Ziel ist es, Heimbach gemeinsam so zu gestalten, dass die Menschen, die hier leben und wohnen dies auch in einem höheren Lebensalter weiterhin können.

Wer kann helfen?
Die Antwort lautet: Alle !

Altengerechte Quartiersentwicklung betrifft jeden einzelnen von uns und bildet die Basis dafür, dass Heimbach auch in Zukunft eine Heimat für alle bleibt.


zurück

Nationalpark Eifel
Einstellungen
Bürgermeister
Peter Cremer, Bürgermeister der Stadt Heimbach

Es begrüßt Sie Bürgermeister Peter Cremer.

weiter lesen

Nationalpark Stadt Heimbach Eifel
Burg Heimbach Eifel
Veranstaltungen
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Heimbach in Zahlen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Köln
Kreis: Düren
Koordinaten: 50° 38' N, 6° 29' O
Höhe: 227 m ü. NN
Fläche: 64,8 km²
Einwohner: 4359
Bevölkerungsdichte: 69 Einwohner je km²
Postleitzahl: 52396
Vorwahlen: 02446, 02425
Kfz-Kennzeichen: DN
Stadtgliederung: 7 Stadtteile

Startseite